The Sisters Brewery – Nectar

Runder Blütenhonig

Die Beiden Schwestern von The Sisters (Annamijn und Josefien)machen tolle Craftbiere. Zusammen mit ihrem Vater Wilfran, brauen die Niederländischen Frauen aus Utrecht starke Bierstile ein und waren auch schon bei einem Interessenten Tap Takeover bei Niko in Trier, bei dem ich auch das heutige Bier erwerben konnte. Tolle und interessante Storys die da von diesem Abend in Erinnerung blieben. Kommen wir zum Barley Wine der Gypsi Brauer. Barley Wine? Was ist das denn jetzt schon wieder? Ein starker, obergäriger Bierstil, der mit ab 7% existiert , aber eher im Zweistelligen Volumenalkohol-Bereich liegt. Es sind meist rötliche Ales, die auch einen sehr hohen Stammwürze-Wert haben. Der Name setzt sich aus den weinartigen Alkoholwerten und der verwendeten Braugerste zusammen. Beim Sisters „Nectar“ haben wir 10,7% Alkohol. Das tolle Artwork auf dem Etikett zeigt eine Frau die vermutlich gerade in der Dusche steht. Die Details kann man ja auf dem Post-Bild erkennen ;-). Gebraut wurde bei „De Fontein“ in Stein.

Im Glas zeigt sich ein dunkles, kupferrotes Bier, mit einer kurzerhand aufschäumenden Krone, die aber sofort in das Bier zurückfließt. Wir sehen eine wunderbare Trübung und kräftigen Bodensatz.

Das Bier duftet malzig, karamellig und nach Bienenhonig. Auch die Alkoholnote ist Bierstil-Typisch nicht zu verstecken.

Im Antrunk süßlich, karamellig und schon hier recht voll auf der Zunge, entwickelt sich der Nectar zu einem wahren Gaumengenuss. Es prickelt auf der Zunge und man kann das Bier lange dort halten und genießen. Wir haben Aprikose und spritzige Zitrone, dazu dann das klebrige karamell-honig Bett. Natürlich auch süß, alkoholisch und schwer, was aber bei einem Barleywine eigentlich obligatorisch ist.

Fazit: Trotz der schwere dieses Bierstils bin ich total überzeugt von der Schwester-Interpretation aus den Niederlanden. Das ist ein absolutes Genussbier mit einem wunderbaren, aromatischen Körper.

9,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 10,7%

Hopfen: Columbus, Chinook, Centennial, Simcoe, Amarillo

Glas-Empfehlung: TEKU oder bauchiger Kelch.

Food-Pairing: Als Digestiff, zu Pflaumenpudding, oder gebrannten Mandeln.

http://www.thesistersbrewery.com/

Paddy@HoppiThek,  selbst gekauft bei Craftprotz Kreativbierbar,  Trier
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.