Poppels / Sudden Death Brewing – Behind the Mask

Stay Safe Collab-Neipa

Ein Collab-Bier in 2020 ist ja schon eine Aufgabe. Aber gut so, dass es trotzdem funktioniert. So wie bei Poppels aus Schweden und Sudden Death vom Timmendorfer Strand. Wir haben alle aktuell Masken auf und was dahinter ist sieht noch kaum jemand. Keiner sieht die richtige Gesichts-Mimik oder ein geschenktes Lächeln kann man nur erahnen. So wollten Poppels und Sudden Death zeigen, was bei Ihnen hinter der Maske liegt. Herausgekommen ist ein New England IPA mit viel Hopfen, wie Mosaic, Cryo Azacca und dem Neuen „Hype-Hopfen“ Talus. Der Aufruf auf der Dose ist klar, wir alle sollen uns an die Regeln halten und auf unsere Mitmenschen aufpassen. Und der Hoffnungsschimmer ist klar: Die Pandemie wird vorübergehen.

Das Bier fließt trüb und orangegelb ins Glas, und hat oben einen schneeweißen, fluffig bis cremigen Schaum.

In der Nase haben wir Ananas, Tropenfrüchte und eine leichte harzige Note.

Der Antrunk ist fruchtig und total weich, was den Trinkgenuss schon Mal in eine Richtung lenkt. Wir haben Honigmelone, Ananas, Salbei und eine frische, grasige Hopfennote, die sich bis zum Finish durchzieht. Man meint eine Hopfenbittere zu spüren, aber ich finde es ist eher die Frucht-Aromatik, die einen in diesem Glauben lässt.

Fazit: Ein tolles NEIPA, was stärker im Alkohol ist, aber auch eine etwas andere Frucht-Aromatik der eingesetzten Hopfen zeigt. Es muss nicht immer nur Maracuja oder Mango sein.

8,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 8,5%

Bittereinheiten 10IBUs

Hopfen: Mosaic, Cryo Azacca, Talus

Malz: Pilsener-, Torrified Weizen-, Gersten-,Carapils-Malz, Haferflocken, Hafermalz

Food-Pairing: Hühnchen, Kimchi, Rote Beete

www.poppels.se

www.suddendeathbrewing.de

Paddy@HoppiThek, Danke an Petter von Poppels Bryggeri
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.