Der Bergbauernwirt – Schwarze Seele

Zugängliches Dunkel-Weizen aus dem Allgäu

Bier-Mitbringsel sind doch immer ein schönes Geschenk. Meine Schwester und mein Schwager waren im Urlaub in Bolsterlang, im Allgäu und haben uns zwei Spezialbiere der Biersommeliere Manuela und Wolfgang und Ihrem Bergbauernwirt-Bräu mitgebracht. Im Haus Bogental kann man also nicht nur gut übernachten und speisen, sondern auch bei tollen Bier-Erlebnissen, wie Stacheln und selbst brauen teilnehmen.

Die „schwarze Seele“ ist wie der Name schon sagt ein dunkles Spezialbier, was hier als Dunkelweizen bezeichnet wird. Ich würde es aber sogar etwas in die Session-Stout Richtung bringen.

Im Glas sehen wir ein tiefdunkles, fast schwarzes Bier, mit einer feinen Trübung und einer voluminösen grobporigen und leicht bräunlichen Schaumkrone.

Das Bier duftet nach Röstmalzen, etwas Kaffee und Schokolade.

Der Antrunk ist recht trocken, bringt dann diese leicht süße Schokoladennote, etwas Pflaume und gebrannte Mandeln mit. Hinten heraus bildet sich ganz leicht eine etwas unrunde Säure, die aber wirklich nur dezent zur Geltung kommt und auch im Bereich des Espresso-Kaffee-Abgangs zu platzieren wäre.

Fazit: Alles in allem ein gutes, dunkles Spezialbier mit feiner Aromatik.

7,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 5,0%

Stammwürze 12°Plato

Bittereinheiten 31IBUs

Hopfen: Tettnanger Aromahopfen

Food-Pairing: Käsespätzle, Deftige Schweinshaxe

www.derbergbauernwirt.de

Paddy@HoppiThek, Danke an Doris und Edwin ❤
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.