Brussels Beer Project – Jungle Joy

Welcome to the jungle.

Ein weiteres Highlight aus der Bierpost des Brussels Beer Project kommt heute in die HoppiThek. Das „Jungle Joy“ kommt in der Lila/Grün gestreiften Flasche daher. Ein Fruchtbier, das mit einer ordentlichen Hopfengabe und 5 Malzsorten verbraut wurde.

Das „Jungle Joy“ ist das „One-Way Ticket“ von Brüssel gleich in die Tropen. Mach dich bereit für Ausgelassenheit, aber vergesse deine Sonnenbrille nicht. Das ist unsere Interpretation eines modernen Fruchtbieres, ohne Einbindung von Zucker oder künstlichen Aromen.

BBP über das Jungle Joy

Im Glas zeigt sich ein orangenes, mittelgetrübtes Bier. Ein leicht gelb-weißes Krönchen entwickelt sich darauf.

In der Nase erkennt man wilde Fruchtnoten, wie Zitrus, Maracuja und ein leicht erdiger Einfluss.

Der Antrunk hat dann was von einem Mango-Maracujasaft, in den ein kräftiger Spritzer Zitrone getränkt wurde. Die Früchte sind sehr betont und im Vordergrund und verdecken etwas die typischen „Bier“-Eigenschaften. Eingebunden in eine leicht aufkommende Karamellnote umgarnt das Bier den Gaumen mit einer Säure, die allerdings nicht zu aufdringlich ist.

Fazit: Gutes, leichte Sauerbier-Ale Kombination, der etwas das Bier-Erlebnis abgeht. Wer aber auf belgische Biere und saure Biere steht, den wird das „Jungle Joy“ auch überzeugen.

6,5 HoppiPoints gehen nach Brüssel

Facts:

Alc. 6,6%

Bittereinheiten 20IBUs

Farbe 21EBC


www.beerproject.be

Beer@Home http://bit.ly/2tn2GjT

Paddy@HoppiThek , Texte: Paddy@HoppiThek und Brussels Beer Project, Glas von Oha Design und Untersetzer von Mein Fützl

Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.