Menu

Craftwerk Brewing – Barrel Aged Sweet Stout

15. April 2017 - Porter / Stout
Craftwerk Brewing – Barrel Aged Sweet Stout

Der zweite Teil der Holzfass-Limited Edition Biere aus der Craftwerk Brewing Schmiede ist das Barrel Aged Sweet Stout. Ausgangsbier hier ist das Dark Season Sweet Stout, welches sechs Monate lang im Fass des „Aureum 1865 Single Malt Whiskey“ lagern durfte.

Ein leicht süßlicher Geruch nach Vanille und dunkler Schokolade strömt nach dem Öffnen des Bieres in meine Nase, wobei der Geruch jetzt eher unspektakulär ausfällt.
Wie schon beim Test des Dark Season Sweet Stout, fehlt der Schaum eigentlich komplett.
Der Antrunk erinnert etwas an einen Cola-Whiskey-Longdrink. Sowas wie Asbach-Cola oder Whiskey-Cola. Vanille und Bitterschokolade kommen zum Vorschein. Die Fassreifung wertet das Sweet Stout aber definitiv auf.
Am Gaumen bleibt diese Kombination aus klebriger Malzsüße und leichter Bittere erhalten und flacht aber schnell wieder ab.
Auch hier ist wieder die „Bittersweetness“ ein tückischer Faktor, der zur zweiten oder dritten Flasche einlädt.

Fazit: Trotz der interessanten Whiskey-Note aus dem Fass, bin ich immer noch kein Fan der Craftwerk Interpretation des Sweet Stouts. Das Bier ist mir immer noch zu klebrig und zu prägend süß. Eine interessante Aufwertung erfährt es jedoch durch die Whiskey-Fassreifung.
Daher 6 HoppiPoints für das BarrelAged Sweet Stout.

 
Facts:


Alc. 9,4%

Stammwürze 19%

Bittereinheiten 25IBU

Craftwerk

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram
PDF24    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.