Menu

Insel-Brauerei – Baltic Gose

5. Januar 2020 - Biertests, Sauerbiere / Gose
Insel-Brauerei – Baltic Gose

Süßer Schaumwein

Die nächste Bier-Premiere für die HoppiThek. Jetzt nicht ganz neu für den Kanal, (Axel hat 2017 den „Überseehopfen“ für uns getestet) aber für mich definitiv. Die Rügener Insel-Brauerei braut seltene Biere mit Naturhopfen, obergäriger Hefe und offener Gärung inklusive traditioneller Flaschengährung. Die Insel-Brauerei ist mehrfach international prämiert und hat mit Frank Lucas einen deutschen Meister der Biersommeliers als Braumeister. Ihr „Überseehopfen“ (Biertest kommt demnächst) ist unter anderem 8 Mal als das weltbeste IPA prämiert worden. Die Biere sind vor allem Eines, toll etikettiert eine edle Aufmachung diese Papier-Kunstwerke auf den Flaschen. Diese hält natürlich als Nebeneffekt etwas das Licht ab. Die ganzen Storys zu den Bieren, werden aufwendig erklärt und in Flyern interpretiert. Das ist mindestens eine Extra-Erwähnung und Punkteaufwertung in jeder Preisverleihung wert. Hut ab vor so viel Liebe zum Detail.

Inspiriert wurde das Team der Insel-Brauerei durch Meldungen von Sichtung mehrerer Buckelwale in der Ostsee. Dies gab den Anstoß ein neues Bier mit Meersalz zu kreieren. Anders als beim alten deutschen Bierstil der Leipziger-Gose wurde dieses Bier nicht mit Tafel- sondern mit Meersalz gebraut. Bei der „Baltic Gose“ wird „Brut-Hefe“ also eine Champagner-Hefe verwendet.

Im Glas findet sich ein trübes hell-orangenes Bier wieder mit einer feinporigen, anfangs voluminösen Krone bedeckt. Mit der Zeit verschwindet dies aber bis auf eine leichten Schaumsatz über dem Bier. In der Nase hat man eine frische, leicht säuerliche Birne. Der Antrunk ist recht trocken und wird nur umrandet von einer dezenten Säure; fruchtig frisch, bei weichem Körper. Das Finish wird dann trockener und fruchtig sauer. Auf der Zungenmitte merkt man dieser Gose seine Säuerlichkeit gar nicht an, eher das Fruchtaroma und den Körper.

Fazit: Frische und fruchtige Insel-Gose. Als Einsteiger in dieses traditionelle Bier-Genre sicher gut geeignet. Mir schmeckt es, ich mag die Frische und dezente Säure. Gose-Liebhaber könnten aber ihre Probleme mit der „Baltic Gose“ haben, da doch hier die Betonung auf der Frucht und dem Körper liegt.

In der HoppiThek erhält die Baltic Gose 7,5 HoppiPoints.

Facts:

Alc. 6,5%

Trinktemperatur 10° Celsius

Naturhopfendolden

Flaschengährung

Traubenzucker(komplett vergoren) und Gewürze


Food Pairing Tipp: Passt zu Meeresfrüchten, Blauschimmelkäse, Ente und Snacks.

www.insel-brauerei.de

Paddy für die HoppiThek
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.