Kursteil 10

Bier und Gesundheit – alkoholfreie Biere

Agenda
Agenda

Der Kursteil 10 ist eine Wandlung in unserem Online-Schulungsprogramm, denn wir begeben uns in die Vorbereitung auf die Arbeit als Biersommelier. Nachdem wir bisher viel über Geschichte, Bierstile und verrückte Bierwelten erfahren haben, kommen wir nun auch zu ernsteren Themen, wie Suchtprävention und Gesundheit.

Denn Bier ist ein Getränk mit Alkohol und Alkohol ist ein Nervengift. Aber Bier ist ein Getränk mit moderatem Alkoholgehalt und wir beschäftigen uns mit einem sehr interessanten Themengebiet.

Ein neues Trendgetränk?

Alkohlfreie Biere sind auf dem Vormarsch. Der Alkohlkonsum der Menschen unter 30 Jahre geht stetig zurück und der Absatz der Alternativen steigt. Alkoholfreies Bier hat sich zu einem echten, eigenen Getränkestil entwickelt.

Die WHO benennt es so: „Es gibt kein sicheres Niveau für das Trinken von Alkohol. Am besten ist es gar keinen Alkohol zu trinken!“ Ein erhöhter Konsum kann nahezu alle Organe des menschlichen Körpers angreifen und ist eine Ursache für viele Krankheiten. Laut WHO stirbt alle 10 Sekunden ein Mensch an den Folgen von Alkohol, auf der Welt. Damit wird einer von 20 Todesfällen auf den übermäßigen Konsum an Alkohol zurückgeführt.

Aber Bier kann auch bei einem moderatem Genuss, ein Teil zur ausgewogenen und gesunden Ernährung beitragen. Es ist ein Getränk mit ausschließlich natürlichen Zutaten und vielen Mineralien und Vitaminen, Polyphenolen und Ballaststoffen.

Selbstreflektion zum Thema Alkohol

Claudia Carl brachte uns dann das Thema „Sucht“ in Bezug auf Alkohol näher. Wir reflektierten uns mit einem Test etwas über uns selbst und erreichten eine andere Sicht auf die Dinge, gerade im Umgang mit unserem aktuellen Biersommelier-Kurs, der das Thema für einen selbst aktuell natürlich etwas ins Unausgeglichene bringt.

Der nächste Gast war Julia Busse vom deutschen Brauerbund, die uns aus dieser Sicht einige Präventionsmaßnahmen und wie es auf der rechtlichen, bzw. Regierungsseite aussieht.

Wir verkosteten einige alkoholfreie Biere, die auch zeigen konnten, wie groß auch hier die Vielfalt in diesem Bereich schon sein kann.

Abschluss der Belgien-Reise

Meinhard führte uns dann in die technischen Details zur Herstellung alkoholfreier Biere ein.

Im Anschluss konnten wir endlich die belgische Bierwelt abschließen und so auch gar nochmal etwas Alkohol nachholen. Holger erzählte uns etwas über das Flanders Red Ale und das Oud Bruin und wir konntne das tolle Rodenbach Classic verkosten.

Meinhard erzählte uns etwas zum Saison und führte uns dann zum Bier mit dem rosa Elefanten, dem Delirium von der Brauerei Huyghe. Natürlich durften wir auch anschließend das Delirium Tremens aus der bekannten Tonflasche verkosten. Und Markus erzählte uns noch ein paar Dinge über das Brussels Beer Weekend, was jedes Jahr am ersten Septemberwochenende stattfindet.

Zum Abschluss erfuhren wir noch ein paar Dinge über die niederländische Craftbier-Welt und den größten Bierkonzern AB Inbev und den größten Zusammenschluss mit SAB Miller.

Am Ende schmiedeten wir weiter an unseren Plänen, wenn Corona es wieder zulässt, gemeinsam nach Belgien zu reisen. Wir freuen uns auf jeden Fall auf weitere, bierige Erlebnisse innerhalb und ausserhalb des Biersommelier-Kurses, der langsam aber sicher, zu einer lustigen und begeisterten Familie wächst.

Prost

Texte und Bilder: Paddy, Nadja, Deutsche Bierakademie, Welt Gesundheitsorganisation (WHO), Claudia Carl und Julia Busse

Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram