Startseite » Biertests / Reviews » untergärige Lagerbiere » Bockbiere » dunkler Bock » Merkendorfer Hummel-Bräu – Bock dunkel

Merkendorfer Hummel-Bräu – Bock dunkel

Kräftiger Karamelltrunk

Die Gasthausbrauerei Hummel aus Merkendorf blickt auf eine lange, fränkische Brautradition zurück. Im Jahre 1556 war es schon eine Braustätte und seit dem Jahre 1846 ist sie in Familienbesitz. Hier werden traditionelle, fränkische Bierspezialitäten frei nach dem bayerischen Reinheitsgebot gebraut und zelebriert. Das Gasthof bietet gutbürgerliche, fränkische Küche und beinhaltet eine Ferienwohnung. Die Brauerei liegt in Merkendorf, nahe Memmelsdorf in Oberfranken.

Von Mitte November bis zum Dreikönigstag gibt es das dunkle Bockbier. Eine Starkbier-Spezialität mit 7,5% Alkohol und 17°Plato Stammwürze.

Das korallenrote, glanzfeine Bockbier hat eine feinporige und leicht getönte Schaumkrone oben auf.

Es duftet nach angerösteter Brotrinde, Karamell und Vanille.

Der Antrunk ist kräftig malzig, das Bier schmeckt nach Honig und richtig karamellig. Die Röstnote kommt nicht zu kurz und hinten heraus rundet eine feine Hopfenbittere das Bockbier ab.

Fazit: Ein wunderbares, dunkles Bockbier aus Oberfranken. Da hat man richtig was im Glas.

Sommelier-Quickpass / Facts:

Vergärung: untergärig

Bierstil: Bockbier, dunkel

Alc. 7,5%

Stammwürze: 17°Plato

Glas-Empfehlung: Verkostungsglas, Seidla, Willibecher

Food-Pairing: Fränkische Schlemmerplatte, Krustenbraten, Grillbuffet

Musik-Empfehlung: Eagles of Death Metal – Cherry Cola

Das Bier <hier> bei meibier.de kaufen

www.brauerei-hummel.de

Paddy@HoppiThek, in Zusammenarbeit mit meibier.de
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram