Startseite » Biertests / Reviews » Porter / Stout » Coffee Stour » Stone Brewing – Xocoveza (2020)

Stone Brewing – Xocoveza (2020)

Süß, scharfer Schokoladengenuss

Das Xocoveza war schon bei der Ersten Auflage ein phantastisches Bier. Gewürze, Kakao, Schokolade und Laktose für den Körper. Ein Mokka-Stout, bei dem Stone und Braumeister Mitch Steele sich an der mexikanischen „Hot Chocolate“ orientiert haben. Der Kakao der in diese komplexe Spezialität kommt, ist aus Belize und dort eine BIO-Zutat. Der Kaffee aus echten Bohnen kommt aus Brasilien. Als Gewürze wanderten Zimt, Vanille und Muskatnuss in den Sudkessel. Als Hopfen kam der britische East Kent Goldings und Challenger in den Topf.

Ins Glas fließt ein fast schwarzes Bier, mit einer dickporigen, beigen Schaumkrone.

In der Nase haben wir Zimt und feine Espresso und Kakao-Noten. Eine ganz leichte Schärfe ist auch hier schon zu erkennen.

Im Antrunk haben wir ein süßes Zimt-Schokoladen-Aromenspiel. Plötzlich setzt ein Gewürzfeuerwerk ein. Scharfe sowie nussige Noten setzen sich in ein recht volles Mundgefühl hinein. Dazwischen spielen sich Kaffee und Schokolade die Bälle zu. Auf rote Beeren trifft dann wieder die Schärfe, die recht breit am Gaumen und im Nachhall auftrumpft. Hier aber eher als wärmend von innen zu beschreiben.

Fazit: Komplexe Schokoladenverführung, etwas Schärfe für die Innentemperatur und komplexe Würzaromen. Wundervolles Stout aus Escondido.

8,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 8,1%

StoneBrewing.com/Xocoveza

Food-Pairing: Ziegenkäse, Hühnchen Antipasti-Salat, Vanilleeis

Paddy@HoppiThek, selbst gekauft bei P&M Getränke Bonn
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram