Stone Brewing – Ruined Again

Die Mutter aller West Coast IPAs

Stone ist ja bekannt für Ihre extrem bitteren und stark gehopften Biere. Mit dem Stone Ruination im Jahr 2002 brachten sie das weltweit Erste Double IPA heraus. In 2012 legten sie zum 10 jährigen Jubiläum das RuinTen Triple IPA auf und nun kommt das Bier zurück als „Ruined Again“. Ein Triple IPA mit 10,8% Alkohol. Das Malz wurde aufgestockt und der Hopfen auch. Wir haben hier eine schöne Mischung aus Centennial und Citra. Zur weiteren bitterung des Bieres trug dann auch noch der Magnum Hopfen bei.  So kommt auch der Bitterwert Mal wieder auf über 100 IBUs.

Ins Glas fließt ein bernsteinfarbenes, mitteltrübes Bier, mit einer leicht gelb getönten, voluminösen Schaumkrone.

Das Bier duftet nach einer fruchtigen Hopfenblume, Pinie und süßem Malz. Der Frischeeindruck ist genial.

Im Geschmack schon typisch Stone: Fast klebrig und karamellig harzig, trotzdem wunderbar griffig und zugänglich. Durchaus über den ganzen Trunk hin bitter, aber nie ohne die Ananas und Zitronenschale zu vergessen.

Fazit: Für den nicht geübten Craftbeer-Trinker definitv zu krass bitter. Ansonsten interessant, was eine Steigerung des Double IPAs auch vom Körper her kann. Von der Bittere her sind die die Stone Biere ja schon gewöhnt. Wie schon in der Überschrift ist dies die Mutter aller West Coast IPAs.

8,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 10,8%

Bittereinheiten >100IBUs

Hopfen: Citra, Magnum, Centennial

Trinktemperatur: 6-8°C

Glas-Empfehlung: Craft Master One, IPA-Glas

Food-Pairing: Reifer Käse, Rinderfilet, Chili-Cheese Burger

www.stonebrewing.com

Paddy@HoppiThek, selbst gekauft bei Lacher’s Getränkewelt
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.