Starnberger Brauhaus – Seenator

Kurz bevor die Fastenzeit zu Ende geht, möchte ich mich heute einem Bockbier zuwenden.
Eingeschenkt habe ich mir den „Seenator“, einen Doppelbock des Starnberger Brauhaus.

Ein bernsteinfarbenes, gegen das Licht gehalten dunkelrotes Bier erscheint in meinem Glas.
Über das Bier legt sich eine ansehnliche, cremefarbene Schaumkrone, die konstant bleibt und wirklich Lust macht das Bier zum Mund zu führen.

Geruchlich sind Röstmalze im Vordergrund, ich erkenne aber auch Aromen nach Brot und Nüssen.


Im Geschmack macht dieser Bock einen süffigen Eindruck und die Karamellnoten sid allgegenwärtig.
Die Karbonisierung entfaltet sich gleichmäßig und passt sich dem Charakter des Bieres gut an.

Das Bier besticht durch seinen vollmundigem Körper und das Trinkelebnis ist sehr rund.
Der Bock legt sich samtig weich in den Mundraum und ist wirklich leicht zu trinken.

Bittereinheiten spielen hier keine Rolle, es dominiert das weiche Malzbouquet.
Den Alkoholgehalt von 7,5% unterschätzt man an dieser Stelle.

Fazit: Mir hat dieser Bock gefallen, sicherlich auch außerhalb der Fastenzeit ein Drinkgenuss.

Ich vergebe 8,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 7,5%


untergäriges Bier

https://starnberger-brauhaus.de

Axel@HoppiThek
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.