Solo – Horiatiki

Fermentierter Freund

Und das Letzte Craftbeer meiner Kreta Reise kommt auch aus der Solo Brewery von Kjetil Jikiun, aus Heraklion. Unser Urlaub geht leider zu Ende und so haben wir das Saison mit dem Namen „Horiatiki“ verkostet. Ja richtig, der griechische Salat. Ob hier wirklich Salatgeschmack aus dem Bier kommt? Auf jeden Fall wurde eine tolle, Belgische Hefe verwendet. 14 Grad Plato Stammwürze und ein schön fermentiertes Bier, welches 2017 den Bronze Award beim International Beer-Cup gewonnen hat.

Im Glas Strohgelb, milchig trüb und eine weiße, schön haftende Schaumkrone am Glas.

In der Nase merkt man schon leicht eine Säure. Getreide und eine frische Fruchtigkeit macht sich breit.

Im Antrunk zeigt sich eine recht herbe Säure, die aber schnell zu fruchtiger Orange und Zitrone übergeht. Das vergärte ist jedoch hier schon sehr prägnant. Frisch, sauer und wild entfaltet sich die Hefe. Erfrischend fruchtig und nochmal prickelnd würzig am Gaumen finalisiert das Bier. Also schon eine ähnliche Würze wie der griechische Salat mit Feta.

Fazit: Normal würde ich jetzt sagen „Kalinikhta“ und Gute Nacht aus Kreta, aber beim letzten Test vor der Heimkehr muss ich nochmal etwas raus hauen, denn dieses Saison bzw. Farmhouse Ale ist super.

9,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 6,5%

Bittereinheiten 25IBUs

Stammwürze 14°Plato

Food-Pairing Meeresfrüchte und mediterrane Gerichte, griechischer Salat

www.solobeer.gr

Paddy@HoppiThek
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.