Startseite » Biertests / Reviews » Dinkelbier » Brasserie Simon – Dinkel

Brasserie Simon – Dinkel

Getreidiges, süßes Bier

Durch unseren Biersommelier-Kurs sind wir auch auf Biere mit Ur-Getreide aufmerksam geworden und als Tipp für ein AllDay-Dinkelbier, hat mir Mitteilnehmer Jean-Michel das Dinkel der Brasserie Simon aus Wiltz in Nordluxemburg empfohlen.

Die Brasserie Simon wurde 1824 vom Gerber von Wiltz Georges Pauly, dem Vorfahren der heutigen Besitzer der Brasserie, durch Heirat mit Anne Catherine Simon gegründet. Nachdem die Deputation der Staaten des Großherzogtums am 5. August 1824 beim Aldermen College die Genehmigung zur Errichtung einer Brauerei auf ihrem Land entlang des Flusses Wiltz eingereicht hatte, wurde sie am 24. September 1824 bewilligt.

Die Gründung der Brasserie Simon

Das Dinkelbier hat 4,5% Alkohol und wurde mit zwei Drittel Gerstenmalz und einem Drittel ungemälztem Dinkel von einem regionalen Landwirt aus Wiltz gebraut.

Ins Glas fließt ein leicht trübes, hellgelbes Bier, mit einer feinporigen, weißen Schaumkrone.

Beim Öffnen der Flasche strömen sofort getreidige und süß-malzige Noten in die Nase.

Der Antrunk ist süß(feine Banane, Zitrone), malzig und ein wenig brotig Die eher leichte Rezenz trifft auf ein trotz des niedrigen Alkoholgehaltes auf ein volles und leicht trockenes Mundgefühl. Hinten heraus geht ein süß-malziger Geschmack in Richtung Nachtrunk. Was im Nachhall bleibt ist eine leichte, getreidige Süße.

Fazit: Trotz weniger Alkohol ist das Bier recht voll. Es ist bekömmlich und der trockener werdende Eindruck regt an, den nächsten Schluck zu nehmen. Sehr gute Interpretation aus Nordluxemburg.

7,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 4,5%

Stammwürze 11,6°Plato

Bittereinheiten 23IBUs

Farbe 7EBC

Food-Pairing: Käse und Wurstplatte, Kresse-Salat, Brot

www.brasseriesimon.lu

Paddy@HoppiThek, selbst gekauft bei AD Delhaize in Junglinster
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.