Cervecera Península – Haze & Stuff

Verdünnte Maracuja Schorle

Ich kann es Euch ja verraten: ich liebe Maracuja! Die Frucht ist für mich der Inbegriff des Südens und des Urlaubs. Ob als Frucht, in Form Saft, oder Saftschorle und natürlich in meiner weiteren Leidenschaft, dem (Craft-) Bier. Nun da kommt es mir ganz Recht, dass das vierte Bier aus der Península Reihe in der HoppiThek ein „Maracuja Session IPA“ ist. Aber was lese ich da hinten drauf auf der Dose? „Natürliches Aroma“, oder vielleicht schlecht aus dem spanischen übersetzt :“natürliche Düfte“. Mhhh, hatten wir nicht letzte Woche schon den Incognito Hopfen? Und hier wieder Incognito Citra, Incognito Sabro….jaa Hopfenextrakt im Bier, das Thema verlässt mich wohl in den nächsten Tagen nicht. So viel kann ich hierzu schon verraten, es wird einen größeren Bericht zum Thema Hopfenextrakt geben. Da könnt Ihr gespannt sein. Zurück zum Bier. Die besagten zwei Hopfensorten also als extrahiertes Aroma? Und wohl Maracuja Aroma? Citra, Mosaic und Cascade sind zusätzlich in den Sud gekommen. Die Malzschüttung besteht aus Weizen-, Gersten- und Hafermalz und drückt so dem Bier hier auch noch seinen Stempel auf. Mit 4,5% Alkohol liegt es ganz klar in der Session-Range.

Im Glas zeigt sich ein trübes, goldorangenes Bier, mit einer fluffigen, grobporigen Schaumkrone.

In der Nase dann meine Freundin die Maracuja! Und das bis zum Anschlag. Zu dem eine wohlige Frische und etwas Orange.

Das Bier beginnt leicht prickelnd auf der Zunge, gar fein süß und dann kommt die gut eingesetzte Kohlensäure in Verbindung mit Maracujafrucht und Orange. Etwas Zitrus und ein leichter Körper, was hier auch zu erwarten war. Aber leider finde ich, ist das Aroma komplett im Hintergrund und alles schwebt zu leicht, fast zu flüssig durch den Gaumen, an dem kurz und etwas nach hallend eine Bittere vorbeischwebt. Die 40 IBUs kann ich leider nicht so recht wahrnehmen. Mit der Zeit freunde ich mich jedoch mit diesem leichten, säuerlichen Biergetränk an.

Fazit: Es wird besser, aber das Haze & Stuff erinnert mich jedoch bis zum Finale, zu sehr an eine verdünnte Maracuja-Schorle. Und dies soll jetzt nicht an den verwendeten Zutaten liegen, denn die sind hier sicherlich „natürlich“, oder doch nicht? Für den lauen Sommerabend mit einem fruchtigen Sorbet, reicht es dennoch.

6,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 4,5%

Trinktemperatur 6-8°C

Bittereinheiten 40IBUs

Hopfen: Incognito Citra, Incognito Sabro, Citra, Mosaic, Cascade

Food-Pairing: Sorbet, Hähnchen, Süßkartoffel-Pommes, BBQ-Vegetables

Das Bier <HIER> kaufen!

Weitere Península Biere gibt es <HIER>

Paddy@HoppiThek in Zusammenarbeit mit dem Craftbeer-Shop
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.