Menu

HoppiThek Food & Beer: Filetmedaillons an Oktoberfestbier-Champignon-Rahm

15. Oktober 2017 - Food & Beer
HoppiThek Food & Beer: Filetmedaillons an Oktoberfestbier-Champignon-Rahm

Überall in Deutschland werden Traditionen gelebt, so auch beim Essen und natürlich beim Bier.

In München fand die Wiesn statt, in Stuttgart die Wasen und bei uns in der Eifel finden sich auch ganz viele Nachahmer.

Man könnte jetzt natürlich eine Testrubrik mit Oktoberfestmärzen machen (vielleicht komme ich noch dazu), aber ich wollte lieber wieder etwas zum Essen zaubern.

Als Basis für die Soße hält ein bayrisches, helles Spezial-Oktoberfest-Märzen her. In meinem Fall habe ich mich für das Paulaner Oktoberfestbier 2017 entschieden.

Weitere Zutaten: (Für 4-5 Portionen)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
  2. Die Pilze und Kräuter waschen.
  3. Das Fleisch schön mit einem Küchenpapier abtupfen.
  4. Die Pilze in Scheiben schneiden.
  5. Die Schalotten, den Knoblauch und die Kräuter klein hacken.
  6. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch am Stück 3-5 Minuten von jeder Seite scharf anbraten und anschließend mit Pfeffer und Salz würzen, dann auf ein Blech mit Backpapier legen und bei 180 Grad ca. 15 Minuten im Ofen garen lassen.
  7. In dieser Zeit den entstandenen Bratensaft in der Pfanne nutzen und die Schalotten, den Knoblauch und die Pilze glasig anbraten.
  8. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Inhalt mit dem Rosenpaprika bestreuen.
  9. Anschließend nochmal auf den Herd damit und den Inhalt mit dem Bier und dem Fond ablöschen und aufkochen lassen.
  10. Dann die Sahne hinzugeben und nochmals aufkochen lassen.
  11. Zum Schluss die Kräuter dazugeben und die Soße mit Salz und Pfeffer, sowie etwas Zucker abschmecken. Evtl. muss die Soße etwas einreduziert werden.
  12. Das Filet nach den 15 Minuten aus dem Ofen nehmen und in Medaillons schneiden. Die Filetmedaillons mit der Soße anreichen.

Hierzu passen Knöpfle, Klöße, Nudeln oder Kartoffeln, sowie Rotkohl.

Die Bierpairing – Empfehlung ist dann auch das passende Oktoberfestmärzen.

Guten Appetit und o‘ zapft is !

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.