Maisel & Friends – Galaxy Brown Ale (Azubi Bier)

Haselnussbraune Frucht-Schönheit

Wenn man bei einem Bier von schön spricht, geht es natürlich um das, was ins Auge sticht. Braun ist ja nicht für alle eine schöne Farbe, aber beim Gesellenstück der Azubis von Maisel aus Bayreuth kann man definitv von schön sprechen. Der Lehrgang des letzten Ausbildungsjahres durfte erstmalig ein eigenes Bier brauen. Unter dem Namen „Project Maisel“, nahmen die Azubis das Zepter in die Hand und waren seit Januar damit beschäftig, IHR Gesellenbier zu kreieren. Sie hatten dabei völlig freie Hand, wobei die Ansprechpartner immer für Fragen bereit standen. Mit Maisel & Friends Braumeister Markus Briemle fiel dann die Wahl auf den Bierstil „American Brown Ale“. Am 30.04 war dann unter Corona-Einschränkungen der Brautag.

Im Glas zeigt sich ein haselnussfarbenes Bier mit einer fluffigen und stabilen Schaumkrone.

Das Bier riecht zitrus-fruchtig und hat auch schon hier eine feine nussige Note.

Im Antrunk zeigt sich das tolle Malzbett und hier liegt dann gedanklich der Galaxy-Aromahopfen darauf, der zitrusig, fruchtig, nach süßer Erdbeere und vor allem nussig-würzig schmeckt. Ein mittlerer Körper und ein malzig-cremiges Mundgefühl, sowie eine schön eingebraute Hopfenbittere runden dieses sehr gut trinkbare Bier ab. Ein Bierstil, der eigentlich vom Malzbett lebt, wird hier aufgewertet mit dem tollen Galaxy-Hopfen-Touch.

Fazit: Das Gesellenstück ist mehr als gelungen. Malz küsst Aromahopfen, Erdbeere küsst Nuss. Dazu ein geringer Trinkwiderstand. Ab auf den Mond Scotty!

8,5 HoppiPoints für die neuen Innovativ-Brauer der Zukunft

Facts:

Alc. 5,5%

Stammwürze 11,8°Plato

Bittereinheiten 35IBUs

Food-Pairing: Pulled Pork, Käse, Steak

Project Maisel 2020

www.maiselandfriends.com

Paddy@HoppiThek
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.