Startseite » Biertests / Reviews » Pale Ale und India Pale Ale » DDH » Kraftpaule – NEIPA

Kraftpaule – NEIPA

Cremiges Fruchttierchen aus Stuttgart

Entwickelt mit Herz und gebraut bei der Camba am Bodensee ist das NEIPA mit Monthy der Zirkusrobbe vorne auf dem Etikett. Sie jongliert elegant mit den Aromahopfensorten Citra, Amarillo,Calypso und Simcoe, muss 5,8% Alkohol und eine Menge Fruchtaromen in Balance halten. Das Bier für die Stuttgarter Craftbeer-Experten ist heute im Test.

Ins Glas fließt ein gelbgoldenes, opalisierendes Bier mit einem hellen, mittelporigem Schaum, der einen kleinen Gelb-Touch abbekommen hat.

In der Nase gibt es ein Potpourri aus Litschi, Melone, Zitrone und Ananas, zudem grasige, kräuterige und frische Hopfennoten.

Im Antrunk süß und fruchtig, untersetzt mit einer feinen Säure und prickelnder Kohlensäure, geht es über in ein voll-cremiges Mundgefühl. Es kommen feine Frucht-Esther auf und am Gaumen setzt sich ein fein säuerliches und dezent Bitteres Band der Frische ab.

Fazit: Fruchtig-frisches New England IPA. Man merkt die doppelte Kalthopfung aber auch die Liebe zum Detail der Malzschüttung. Monthy hat es geschafft und kann auf einen geringen Trinkwiederstand setzen.

7,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 5,8%

Stammwürze 13,6°Plato

Food-Pairing: Zitronensorbet oder Kuchen, Meeresfrüchte leicht, Hähnchen nicht gegrillt

Das Bier <Hier> bei AleHub kaufen.

www.kraftpaule.de

Paddy@HoppiThek, in Zusammenarbeit mit AleHub
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram