Kössel Bräu – Schwarze Madonna

Leichtes Stout aus dem Ostallgäu

Eisenberg ist bekannt für seine tolle Wallfahrtskirche Maria Hilf. Diese stammt aus dem dreißigjährigen Krieg und ist im flachen Alpenvorland toll ins Landschaftsbild integriert. Unweit hiervon siedelt sich die Gasthausbraurei Kössel an. In der familiengeführten Traditionsbrauerei werden einige tolle Spezialbiere eingebraut. Unter anderem das Allgäu-Stout „Schwarze Madonna“, bei dem ein Irischer Braustil auf bayrische Baukunst stößt. Gerstenmalz und vor allem Röstgerste, kamen in den 5,5% eher leichten, obergärigen Sud.

Ins Glas fließt ein dunkelrotes, fast hellschwarzes Bier, mit einer ganz leichten Trübung und grobporigen, leicht karamellfarbenen Schaumkrone oben auf.

In der Nase erhascht man ganz leichte Ansätze der Röstaromen und eine frische Malznote.

Im Antrunk recht dünn und eher wässrig leicht, sowie ein ungewöhnlich leichtes Mundgefühl, aber dennoch tolle, dunkle Schokolade, etwas dünner Kaffee und eine feinwürzige, leicht karamellige Aromatik. Am Gaumen sprießt dann kurz der Espresso und die finalisierende, feine, bittere Blume des Hopfens, beendet den Trunk.

Fazit: Eher röstig, süß und ein leichter Genuss. Ich mag den Bierstil eher stärker und dicker, aber diese Interpretation könnte für Genre-Neulinge zugänglicher sein.

6,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 5,5%

Food-Pairing: Plum Pudding, Wildbraten

Das Bier <Hier> kaufen

www.koessel-braeu.de

Paddy@HoppiThek in Zusammenarbeit mit fein&herb
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.