Menu

Kuehn Kunz Rosen – Aufbruch

5. November 2019 - Biertests, Pale Ale und India Pale Ale
Kuehn Kunz Rosen – Aufbruch

Fruchtige Aroma-Bombe


Ein Double IPA aus Mainz versteckt sich hinter meinem heutigen Biertest. Von den Werten her mit 8,5 Prozent Volumenalkohol und 60IBUs ein bitteres Brett, was die Mainzer CraftBier-Brauer hier ins Glas gebracht haben. Die Aromahopfen „Sunmit, Galaxy und Mosaic“ lassen das Hopphead-Herz schon auf dem Papier höher schlagen.

Im Glas zeigt sich dann ein schönes rotorangenes, blickdichtes Bier mit einer 2-fingerbreiten, schnell verschwindenden Schaumkrone.

In der Nase entfalten sich gleich tropische Aromen wie Grapefruit und Pfirsich. Eine gewisse Karamellsüße und Frische kommt hinterher. Das ist schon herrlich intensiv.

Der Antrunk entfaltet eine Tropenfrucht-Bombe. Das Bier ist lecker und süß, springt dann aber augenblicklich in eine robuste Bitterkeit über. Wuchtige Kohlensäure prickelt auf der Zunge und man merkt natürlich den höheren Alkoholeinfluss. Aber Achtung, dieses DIPA lässt sich immer noch sehr gut trinken, dafür sorgt die runde Malzigkeit und eine Karamellsüße, die sich schön diesem runden Bier einfügt. Auch die erfrischende Rezens passt in dieses Bild. Eine leichte Sämigkeit legt sich über den trockenen, bitteren Abgang.

Fazit: Ein durchweg wuchtig, fruchtiges Double IPA, was seinem Namen „Aufbruch“ wirklich entspricht. Die 60 Bittereinheiten sind jedoch schön eingebettet in das karamellige Malz-Fundament.

9,5 HoppiPoints gehen dieses Mal nach Mainz.

Facts:

Alc. 8,5%

Bittereinheiten 60IBUs

Unfiltriert und nicht pasteurisiert

Kuehn Kunz Rosen

Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram