Startseite » Biertests / Reviews » untergärige Lagerbiere » Bockbiere » fränkische Bockbiere » Merkendorfer Hummel-Bräu – Weizenbock

Merkendorfer Hummel-Bräu – Weizenbock

Cremiges Frucht-Erlebnis

Zurück bei der Hummel-Bräu in Merkendorf und zwar heute mit einem Weizenbock im Glas. Das Bier ist von November bis zum Dreikönigstag verfügbar und ist somit auch ein limitiertes Jahrgangsbier bei der Hummel-Bräu. Weizenböcke sind ein beliebtes, fruchtiges Pendant zu den dunklen, schweren Böcken, die sonst oft zur Winterzeit in Franken auf den Tresen kommen.

Das Bier fließt tieforange und trüb ins Glas. Der Schaum ist gemischtporig und weiss.

In der Nase hat man Aromen von Orange, Banane, eine feine Birnennote und hefige Ansätze.

Kernig, vollmundig und cremig, sowie fruchtig und weich beginnt der Biergenuss. Wie ein kräftiges, mehr geladenes Weißbier. Der ganze Mundraum füllt sich mit dem cremig-fruchtigen Bier und am Gaumen bleibt auch eine leicht-süßliche und von feiner Fruchtsäure geprägte Aromatik.

Solider Weißbierbock aus Oberfranken. Genau richtig für die obergärigen Weißbierliebhaber im Gegensatz zur Vielfalt der Lagerbiere.

Sommelier-Quickpass / Facts:

Vergärung: obergärig

Bierstil: Weißbierbock

Alc. 7,1%

Trinktemperatur: 7-9°C

Glas-Empfehlung: Wheatbeer Glas, Verkostungsglas

Food-Pairing: Carnitas(Taccos mit Avocado und Pulled Pork), Apfelstrudel mit Vanillesoße, Bananasplit

Musik-Empfehlung: U2 – With or Without you

Das Bier <Hier> bei meibier.de kaufen.

www.hummel-braeu.de

Paddy@HoppiThek, in Zusammenarbeit mit meibier.de
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram