Menu

Berliner Bier Barone – Hoppy Bock

20. September 2017 - Biertests, Bockbiere
Berliner Bier Barone – Hoppy Bock

Die Bockbier – Zeit ist ja eigentlich schon wieder vorbei, aber ein Bockbier für das ganze Jahr? Die Jungs von der Berliner Bier Barone schreiben sich dies auf jeden Fall auf ihr Etikett des „Hoppy Bock“.

Ein klassischer, heller Bock mit einer Kalthopfung und amerikanischen Hopfensorten (Simcoe, Hallertauer Magnum, Citra und Perle).

Im Testglas sieht man das typische bernsteinfarbene, leicht trübe Bier mit einer mäßigen, weißen Krone. Das Bockbier duftet kräftig malzig, süß und mit einem Schuss Aprikose.

Der Antrunk ist umgehend kräftig, malzig aber leicht bitter – sogar etwas sauer (evtl. Sauerbeeren, Pampelmuse). Vom Grund her fast wie ein gutes, fränkisches Bier mit höherem Alkoholgehalt.

Etwas untypisch ist hier die vorhandene Säure, welche aber nicht weiter stört. Evtl. leidet aber die Drinkability dieses Bockbieres darunter. Es kommen aber auch schöne Karamalze zum Vorschein und man erkennt sogar eine leichte Honignote. Ein interessantes Gebräu der Gegensätze.

Der Abgang ist dann wieder gut und hopfenherb. Der gefällt dann wieder auf ganzer Linie.

Fazit: Schwerer Brocken da aus Berlin. Erst bekommt man den Eindruck, man trinkt ein süffiges, malziges, fränkisches Bier, dann aber melden sich die Fuselalkohole und das Bier wirkt leicht sauer und geht dann wieder mit einer flachen Rezenz in einen herben Abgang über.

Ich vergebe hier 6 / 10 HoppiPoints für das Hoppy Bock der Berliner Bier Barone.

 

 

 

 

 

Facts:

Alk 6,5%

Stammwürze 16,5 Grad plato

Bittereinheiten 30IBU

Bierbarone www

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram
www.pdf24.org    Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.