Hop Hooligans – Nothing is Random

Frischer Hopfentee aus Bulgarien

Nichts bleibt dem Zufall gewidmet. So dachten sich auch die Hopfen-Wüteriche aus Rumänien, dass man eine tolle Rezeptur nicht zufällig findet. Es diente beim „Nothing is Random“ eine besondere Hopfenmischung aus ganz Neuen Hopfensorten, die hier in Zusammenarbeit mit Yakima Chief Hops aus den USA ins Bier hinein hüpfen durften. Der Talus Hopfen, ist ja jetzt auch in der HoppiThek schon aufgetaucht, aber was TRI-2304CR ist, musste ich erst nachlesen. Und zwar handelt es sich hierbei um eine Cryo-Hopfenmischung, die noch keinen richtigen Namen hat. Die Kryo-Hopfenmischung, hat das Biotransformationspotential maximiert, somit den Whirlpool und den frühen trockenen Hopfen mit „überlebensfähigen“ Verbindungen beladen, so soll eine Aromenexplosion entstehen. Nicht zu vergessen ist bei diesem außergewöhnlichen Bier auch die Malz-Schüttung: Extra Pale, Hafermalz, Dinkelmalz und Dextrin Malz. Die Hop Hooligans haben hier noch ein interessantes Zitat zum Bier hinterlassen:

Während die Entdeckung dieses „perfekten Etwas“ viel Mix and Match, sowie ein wenig Trial and Error“ erfordert, kann es hilfreich sein, dem Mix manchmal eine solide Konstante hinzuzufügen.

Hop Hooligans zum Bier

So was haben wir da jetzt? Eine super Malz-Schüttung, einen gehypten Hopfen mit dem Talus und eine experimentelle Hopfenmischung. Herauszufinden war hier auch das es eine Kreuzung aus Citra, Mosaik und Idaho⁷ sein soll. Auf jeden Fall hat die Craftbeer-Bombe 8% Alkohol und fließt orangefarben ins Glas. Hat eine mittlere, bis volle Trübung und eine fluffige, dreifingerbreite Schaumkrone oben auf.

Das Bier duftet nach Orange, Mandarine und hat so eine würzige, Teeähnliche Note.

Das Ganze geht fließend über in den Antrunk. Erst dachte ich an ein West-Coast-Style IPA, diverse malzige und karamellige Anspielungen hat es auch, aber dann steht diese cremige und weiche Rezenz im Weg. Nach kurzer Trink-Dauer schmecke ich plötzlich Hagebutte, oder sogar frisch aufgebrühten Hagebutten Tee. Das Ganze schießt dann vor allem vom Gaumen in die Nase. Dies passt wunderbar zum Orangen-Multivitamin -Saft, der allerdings etwas künstlich wirkt. Im Abgang entsteht dann nochmal eine leichte Hopfenbittere.

Fazit: Wenn dieser kurze, künstliche Moment im Bier nicht gewesen wäre, gäbe es auch hier eine volle Punktzahl. Denn diese Aromatik im Bier ist besonders! Besonders gut!

9,5 HoppiPoints

Facts:

Alc. 8,0%

0,5l Can

Hopfen: Mischung aus Cryo-Hopfen (TRI-2304CR, Talus (HBC 692))

Food-Pairing: Würziger Fisch, Meeresfrüchte, Lammkeule

www.hophooligans.ro

Paddy@HoppiThek,  Danke an Hop Hooligans
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.