Hopfenhäcker – Smokey Sten

Der kleine Rauchbär

Die Münchener Craftbeer-Szene nimmt Fahrt auf. Denn Hopfenhäcker vereint bayrische Brautradition mit der amerikanischen Craftbeer-Welt. Ähnlich wie bei Yankee&Kraut brauen hier ein Bayer(Münchener) und ein Ami Bier. Und das eigentlich in der Garage! Ihr Motto lautet „So schee wars überhaupt no nia!“ Heute haben wir „Smokey Sten“, den kleinen Rauchbären aus dem baltischen Raum. Sten bekam Taurus, Cascade und Chinook-Hopfen zugeführt und schmeißt 7,5% Alkohol heraus.

Das Baltic Porter zeigt sich in einer dunkelbraunen, bis schwarzen Farbe, mit einer relativ hellen, feinporigen Schaumkrone.

Das Bier duftet nach feinen Röstaromen, leicht „sprittig“, aber nicht so präsent.

Im Antrunk ist das Baltic Porter recht süß und malzaromatisch, wird dann im Körper spritziger und mehr aromatisch. Röstkastanien, Karamellbonbon und hinten dran kommt dann eine gut eingebundene Rauchnote. Beim Finale gibt es sogar einen Willkommensgruß mit der Hopfenbittere.

Fazit: Spritziges und aromatisches Porter aus München. Der Raucheindruck passt gut und der Alkohol ist kaum spürbar und somit gut eingebunden. Schönes Ding dieser Sten.

8,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 7,5%

Hopfen: Taurus, Cascade und Chinook

Glas-Empfehlung: Spiegelau Stout-Glas

Food-Pairing:BBQ Chicken Wings, Schokoladen Pudding, Kirscheis

Das Bier <Hier> kaufen

www.hopfenhaeker.de

Paddy@HoppiThek, in Zusammenarbeit mit AleHub
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.