Startseite » Biertests / Reviews » untergärige Lagerbiere » Bockbiere » Doppelbock » Der Hirschbräu – Doppel-Hirsch

Der Hirschbräu – Doppel-Hirsch

Malzaromatischer Allgäu-Doppelbock

Zurück in Sonthofen im schönen Allgäu. Bekannt für Wander- und Winter- aber auch für Wellnessurlaube. Aber natürlich gibt es hier auch eine bekannte Brauerei, die tolle, Allgäuer Bierspezialitäten herstellt. Heute haben wir den Doppel-Hirsch, aus den Braukesseln der Hirschbräu Höss, im Glas.

Das Bier fließt braunrot und klar ins Glas und hat eine gemischtporige Schaumkrone oben auf.

In der Nase haben wir röstige leicht salzig-karamellige und kräuterige Noten.

Der Antrunk ist aromatisch-malzig, fein röstig und verleiht ein schönes, leicht prickelndes Gefühl auf der Zunge. Wir haben dunklen Honig, Karamell und leichte Toffee-Ansätze. Das Bier finalisiert hinten mit einer kräuterigen und ganz leicht, bitter wirkenden Gaumen Aromatik.

Fazit: klassischer, dunkler Doppelbock. Solide, rund und aromatisch.

Sommelier-Quickpass / Facts:

Vergärung: untergärig

Bierstil: Doppelbock, dunkel.

Alc. 7,2%

Stammwürze 18,5°Plato

Bittereinheiten 21IBUs

Trinktemperatur: 8-10°C

Glas-Empfehlung: Willibecher, Seidla

Food-Pairing: Ochsenbäckchen mit Püree und Rotkohl

Musik-Empfehlung: Frank Turner – Josephine

www.hirschbraeu.de

Paddy@HoppiThek, in Zusammenarbeit mit Hirschbräu Höss
Facebooktwitteryoutubeinstagram
Facebooktwitterpinterestmail