Grieskirchner – 4710 Hopfenfrische

Hopfengestopfte Limettenbrause

Eine Dose im neuen Kalea-Paket! Juhu! Und dann noch dieses Etikett, welches Frisschopfen verspricht.

Leider ist die oberösterreichische Traditionsbrauerei wohl der Corona-Krise zum Opfer gefallen und musste Insolvenz anmelden. Eine Social Media Kampagne von Fans soll Abhilfe schaffen.

Trotzdem beleuchten wir heute das limitierte Bier aus der 0,5l Dose. 4,7% Alkohol und 11,3°Plato Stammwürze lassen nicht zu viel Spekulationsfreiraum erwarten.

Das Bier schäumt plattgelb, leicht trüb und mit einer imposanten, grobporigen Schaumkrone ins Glas.

Ab dem Geruch wird es dann schwierig für mich. Aus erwartet hopfigen Noten wurden eher leider beißende Aluminium-Aromen. Woran kann das liegen? Es riecht echt unangenehm das Bier.

Der Antrunk bestätigt das. Eher ein starker Sauer-Eindruck anstatt weiche und blumige Akzente. Die Limette sticht komplett durch bis zum Gaumen. Wer darüber hinwegsehen kann, bekommt unten heraus auch eine leicht süßliche Erdbeernote. Aber ich kann dort leider nicht ganz raus aus dieser sauren Geschmacks-Spirale die für mich leider total vom eigentlichen Bier ablenkt. Es wird mit Temperatur leicht besser und das Malz blickt ein wenig durch, doch im großen und Ganzen ist das nicht mein Bier.

Fazit: Vom Geruch an, erinnert mich dieses Bier leider zu viel an Sauerkraut und schwere Kost. Die aufkommende Süße im Körper ist eher nebensächlich. Es tut mir sehr leid, aber ich mag dieses Bier leider nicht, es wiegt mir zu viel auf der „Grünen Seite“. Wünsche aber der traditionellen Grieskirchener Brauerei, dass sie diese schwere, finanzielle Situation meistern.

3,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 4,7%

Stammwürze 11,3°Plato

Passt zu: Zitronensorbet, Sommersalate

www.grieskirchner.at

Paddy@HoppiThek, aus dem Kalea Monatspaket September

Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.