BRŁO – Blurry Vision

Das etwas andere BRŁO! Saftig!

Brlo ist neue Wege gegangen. Und zwar kommt das Bier aus dem Craft-Zentrum Berlin und Braumeister Micha Lembke nun auch aus der craftigen Dose. Erst einmal zwei Sorten: Das alkoholfreie „Naked“ und das „Blurry Vison“, was zudem dass erste New England IPA aus dem Hause Brlo ist. Und genau das kommt heute ins Glas.

Doppelt kalt gehopft wurden hier die Aroma-Sorten Cryo Citra, Sabro, Azacca und Galaxy. Vorab im Whirlpool kam noch Cascade hinzu. Die Malzschüttung besteht aus Gersten -, Weizen – und Hafermalz. Mit 6,5% und nur 5 Bittereinheiten, scheint das „Blurry Vison“ auf der saftigen, gefährlichen Schiene zu schweben. Das Dosen-Design scheint einen schon Mal in den Sinneszustand nach einigen dieser Dosen zu versetzen.

Im Glas zeigt sich ein trübes, gelbes Bier mit einer voluminösen und feinporigen Schaumkrone.

In der Nase fliegt einem quasi die Frucht entgegen. Frische Ananas, reifer Pfirsich, zudem ein intensiver Frischeeindruck.

Beim durchaus weichen, aber schön tropisch-fruchtigen Antrunk, merkt man gleich, welch gut trinkbares Bier einem ins Glas gesetzt wurde. Herrlich erfrischender, fast „buttriger“ Körper, eine Saftigkeit bis zum geht nicht mehr und hinten pikst mal ganz kurz die Hopfenbittere durch. Ananas, Pfirsich und Zitrone, na, welche Sorte darf es heute sein?

Fazit: Lecker, trinkbar, frisch und „hazy“. Für mich darf es beim nächsten Mal aber auch ruhig bitterer sein. Trotzdem ein Klasse NEIPA BRŁO!

8,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 6,5%

Bittereinheiten 5IBUs

Trinktemperatur 3-5°C

Passt zu: Meeresfrüchte, Sommersalate, Baklava und andere Süße Nachspeisen.

www.brlo.de

Paddy@HoppiThek
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.