Menu

BrewDog – Punk IPA

27. April 2016 - Pale Ale und India Pale Ale
BrewDog – Punk IPA

„Punk is not dead and punks brew beer!“

Und vorweg die Jungs von BrewDog aus Schottland können das. Die „CrowdFounding-Crafter“ (15000 Investoren) haben mit ihrem „Punk IPA“ meinen Geschmack getroffen. Ein IPA? Mit 5,6% Alkohol? Was? Ja, genau richtig, aber das wertet das Bier keinesfalls ab.

In mein Testglas fließt ein, nach tropischen Früchten (vor allem Litschi) duftendes, für ein IPA sehr helles (goldbraunes), klares Brauerzeugnis. Die Duftaromen sind überragend. Das macht absolut Lust auf den Antrunk. Die Krone ist hell und grobporig.

Der Antrunk explodiert quasi im Mund mit Fruchtaromen, wie Orange und Mandarine. Die Bittere ist nicht so stark ausgeprägt, wie bei vielen „Genre-Geschwistern“. Dies stört aber auch nicht großartig den Eindruck.

Die Rezenz könnte noch etwas spritziger wirken, wird bei mir etwas wässrig. Kleinere Abzüge gibt es in der Bewertung.

Der Abgang ist dann schön ausbalanciert (malzig-bitter) und schwebt am Gaumen mit einer tollen Hopfenkrönung.

Fazit: Ein Traum ist dieser tropische Duft. Ich wusste gar nicht, dass Punks so auf Früchte abfahren 😂. Nein Spaß beiseite: Liebe BrewDog Family, das Ding ist ein Brett. Ein CraftBier-Brett. Weiter so!

Von mir gibt es eine Topbewertung und 9,0 HoppiPoints aus der HoppiThek.

Fakten:

BrewDog „Punk IPA“
Alkohol: 5,6%
Inhalt: Gerstenmalz, Hopfen, Hefe

In Deutschland importiert durch „Hofmark Brauerei“
Gebraut durch : BrewDog plc; Ellon Schottland

Gesponsert von „Herzgebraut“ vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit.
Lasst dort auch mal ein „gefällt mir“ da.

Paddy für die HoppiThek

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram
PDF24    Sende Artikel als PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.