AleMania – Bonkers

Maracujasaft aus Bonn

Ich kann mich gut an die Mainzer Craftbeermesse in 2018 erinnern. Oh wie ich diese Messen vermisse…aber kommen wir zu etwas, was auch ohne Messen geht. Das Messewürdige Bier zu Hause trinken. Und da ich glücklicherweise ein Lockdown-Package aus Bonn bekommen habe, danke an Fritz Wülfing, ist dies möglich. Und wieso die Mainzer Messe 2018? Ja dort hatte ich die Erste Begegnung mit Bier aus Bonn. Seit 2014 wird hier handwerkliches Bier auch in absoluter Handarbeit gebraut. Und nun auch in Dosen.

Ins Glas heute kommt das „Bonkers“. Ein Doppelt kaltgehopftes Double IPA. Mit knappen 8 Prozent. Als Hopfenladung kamen Azacca, Galaxy, Citra und Simcoe ins Bier. Verrückt wie viel Hopfen hier verwendet worden ist.

Ins Glas fließt ein plattgelbes, saftiges Bier, mit einer leichten, hellweißen Creme-Schaumkrone.

Schon beim Öffnen der Dose strömen einem die Tropen-Fruchtaromen entgegen. Ananas, Zitrusfrüchte und frische Hopfenblume.

Schon zu Beginn kann man sagen, wir haben ein total fruchtiges, spritzig-frisches und wunderbar trinkbares Bier im Hazy Style vor uns. Ananas und Maracuja treffen auf leichte Fruchtsäure und einen geschmeidigen Smooth-Trunk. Der Alkoholgehalt wird fast bis zum Schluss versteckt. Dann kommt auch eine kräftige Bitternote.

Fazit: Auch AleMania kann hehypte Dosen-IPAs. Und braucht sich mit dem „Bonkers“ nicht zu verstecken auf diesem Markt.

8,0 HoppiPoints

Facts:

Alc. 7,8%

Hopfen: Azacca, Galaxy, Citra und Simcoe

Food-Pairing: Burrito, Chilli, im Allgemeinen scharfe Speisen

www.alemaniabonn.de

Paddy@HoppiThek, Danke an AleMania Bonn
Facebooktwitterpinterestmail
Facebooktwitteryoutubeinstagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.